Yoga Zentrum           Eistrasse  3       Malters

lass dich  führen.. von der äusseren Wahrnehmungsebene bis hinein

in die tiefsten Ebenen des SEINS, und wieder zurück!

Workshop mit Yoga Nidra:

                                

2018                       23.06.2018 / 25.08.2018/ 22.09.2018/ 27.10.2018/ 24.11.2018/

                                 15.12.2018                      

                                                    

Zeit:                           8.30  - 10.15                                       

Einzel                           30.--  auch ohne Vorkenntnisse /ohne Anmeldung

im Abo   5 x                130.-- Januar - Juni / August - Dezember

     

Yoga NIdra, der yogische Schlaf, ist ein Weg zur Bewusstwerdung des Selbst.

Er verbindet Körper, Geist und Seele in vollkommener Weise.

In  der Tiefenentspannung  (Alpha Zustand) lernen wir die Muster unseres Geistes zu verstehen , und lenken diese durch klare Visualisationen  (Sankalpa) in eine positive Richtung.


Die yogische Philosophie zählt drei Spannungsarten auf, die durch die regelmässige Ausübung von Yoga Nidra gelöst werden können:


- Muskelverspannungen:    die den Körper, das Nervensystem und die endokrinen

                                           Störungen betreffen            

- Mentale Spannungen:      deren Ursachen in einem Übermass an ichbezogenen

                                           Gedanken begründet liegen.

- emotionale Spannungen: die ihre Wurzeln in den Gegensätzen wie Liebe/Hass,

                                           gut/böse, Glück/Unglück haben


Stress und Verspannungen sind die häufigsten Leiden unserer schnelllebigen modernen Gesellschaft. Daraus entstehen zahlreiche körperliche und seelische Leiden (wie Diabetes, Bluthochdruck, Depression ...)

verschiedene chronische Verspannungen wie

Stresszustände

Migräne

Burn-out

Schlafstörungen

Ads Syndrom


Wahre Entspannung kann sich nur dann entwickeln, wenn die inneren Spannungen des Körpers , der Gedanken und der Gefühle gelöst werden.

Yoga Nidra ist eine hervorragende Technik, diese Spannungen aufzulösen.


Wie wird geübt?

Yoga Nidra sollte regelmässig geübt werden.

Es ist ein Training des Geistes, denn äusserlich passiert beim Übenden nichts Sichtbares.

Du liegt im Shavasana (Rückenlage) bequem gebettet, so dass die Voraussetzungen geschaffen sind, damit du dich vollkommen entspannen kannst. Du folgst der Stimme des Lehrers oder der Lehrerin und lässt geschehen, bleibst aber wach!


Die Anleitungen führen dich zur Wahrnehmung der Körperteile, des Atems, der Gefühle und Empfindungen . Diese Bewusstseinsübungen begleitet dich in den Alpha Zustand , wo  Tiefenentspannung, Tiefenbewusstsein möglich wird!


Sankalpa – ein positiver Entschluss

Während der körperlichen Entspannungsphase wird mit einem `Sankalpa` gearbeitet.

Der Sankalpa ist ein persönlicher Entschluss, ein Vorstatz, der wie ein Samen in das Unterbewusstsein gelegt, von wo er die Struktur des Geistes stärkt.

Die Kraft des Sankalpas gibt dir eine positive Ausrichtung, und verstärkt dasjenige was Dir im Leben wichtig ist,


Wesentlich ist, dass der Sankalpa in einen kurzen und positiv formulierten Satz gefasst wird, der gut einprägsam ist.

Als Beispiele dienen folgende Sätze:


ich bejahe mich selbst

Ich bin bewusst und zielgerichtet.

Frieden ist in allem, was ich tue, meine höchste Priorität.

Ich bin ruhig und gelassen, ich bin in meiner Mitte.

Ich bin gesund.


Um Yoga Nidra zu üben braucht man keine Vorkenntnisse.

Es ist auch für Kinder geeignet.


Ich biete diese Kurse auch für verschiedene Gruppen an


Firmenkurse:

Möchten sie das Wohlbefinden, die Kreativität, Konzentration und Motivation ihrer

Mitarbeitenden oder Arbeitskollegen steigern?


Interessieren sie sich für eine nachhaltige Weiterbildung?


Kontaktieren Sie mich. Ich freue mich auf sie.

    


Tel. 041/ 495 24 20